elektrosmog-dect-telefon

Einleitung

Erdstrahlen und geopathische Störzonen sind Phänomene, die seit Jahrhunderten die Menschheit faszinieren und zugleich herausfordern. Obwohl sie oft als Bestandteil esoterischer Glaubenssysteme abgetan werden, gibt es zahlreiche Berichte und Studien, die ihre Existenz und Einflussnahme auf die menschliche Gesundheit nahelegen. Diese geheimnisvollen Strahlungen, die aus der Erde zu kommen scheinen, wurden von unterschiedlichen Kulturen und durch verschiedene historische Epochen hindurch beobachtet und beschrieben. Die moderne Wissenschaft steht diesen Phänomenen oft skeptisch gegenüber, doch die anhaltende Forschung und das Interesse an alternativen Heilmethoden haben das Verständnis für geopathische Störzonen erweitert. In diesem Artikel erkunden wir, was unter Erdstrahlen und geopathischen Störzonen zu verstehen ist, wie sie entstehen und welche Auswirkungen sie auf unsere Gesundheit haben können.

Grundlagen

Der Begriff „geopathisch“ setzt sich aus den griechischen Wörtern „geo“, was Erde bedeutet, und „pathisch“, was Leid oder Krankheit bedeutet, zusammen. Geopathische Störzonen sind also Bereiche, in denen die Erdstrahlung als krankmachend empfunden wird. Diese Strahlungen können natürlichen Ursprungs sein, wie Wasseradern, Erdverwerfungen oder bestimmte Gitternetze, die die Erdoberfläche überziehen.

Zu den bekanntesten zählen das Hartmanngitter und das Currygitter, benannt nach ihren Entdeckern. Die Wissenschaft hinter diesen Phänomenen ist komplex und umstritten, doch Anhänger der Theorie argumentieren, dass diese Strahlungen, obwohl sie sich der direkten Messung oft entziehen, spürbare Auswirkungen auf die Gesundheit und das Wohlbefinden von Menschen haben können.

Wissenschaftliche und alternative Ansichten

Die wissenschaftliche Gemeinschaft ist geteilt, wenn es um die Anerkennung und Erklärung von Erdstrahlen und geopathischen Störzonen geht. Skeptiker argumentieren, dass es an konkreten, wissenschaftlichen Beweisen für deren Existenz mangelt, da viele der Effekte, die diesen zugeschrieben werden, auch durch andere, besser verstandene Phänomene wie Elektrosmog oder psychosomatische Reaktionen erklärt werden können. Dennoch gibt es eine wachsende Anzahl von Studien und Berichten, die auf mögliche Zusammenhänge zwischen geopathischen Störzonen und gesundheitlichen Problemen hinweisen.

Interessanterweise haben sich auch einige der größten Geister der Wissenschaftsgeschichte mit dem Thema beschäftigt. Max Planck, der als Vater der Quantenphysik gilt, und Albert Einstein, dessen Relativitätstheorien die Grundlagen der modernen Physik bildeten, äußerten sich zu den feinstofflichen Aspekten der Realität, die sie als metaphysisch oder jenseits der materiellen Welt stehend betrachteten. Diese Perspektiven bieten einen faszinierenden Einblick in die Möglichkeit, dass die von geopathischen Störzonen ausgehenden Strahlungen Teil eines noch nicht vollständig verstandenen Aspekts der Naturwissenschaften sein könnten.

Nach Ansicht des Heilpraktikers Andreas Kopschina treten an allen genannten Störzonen verstärkt thermische Neutronen auf.Neutronenstrahlung entsteht durch Zerfallsprozesse von spaltbarem Material im Erdinneren. Diese Neutronen werden z.B. durch Wasserführungen, Verwerfungen oder Doppelzonen der Orthogonalgitter stärker abgebremst als an anderen Stellen. Physiker sprechen von gebremsten oder thermischen Neutronen. Sie haben einen um Größenordnungen höheren Wirkungsquerschnitt als die ursprünglichen schnellen Neutronen.

Treffen diese thermischen Neutronen im Körper auf Atomkerne, zerfallen diese unter Freisetzung ionisierende Strahlung. Besonders die dabei entstehenden Alphateilchen können nun die Erbinformationen (DNA) in den Zellen des angrenzenden Gewebes schädigen. Teilen sich diese Zellen weiter, vererben Sie den fehlerhaften genetischen Code an die Nachkommen, die dann nicht mehr in der Lage sind, ihre Funktion korrekt auszuführen. Je nachdem, wo der Schaden entstanden ist, können die körperlichen Auswirkungen höchst unterschiedlich sein.

Auswirkungen auf Gesundheit und Umwelt

Die Diskussion um die gesundheitlichen Auswirkungen von Erdstrahlen und geopathischen Störzonen ist vielschichtig. Anhänger der Theorie behaupten, dass langfristige Exposition gegenüber diesen Strahlungen zu einer Vielzahl von Beschwerden führen kann, von Schlafstörungen und chronischer Müdigkeit bis hin zu ernsteren Erkrankungen wie Krebs.

Insbesondere die Beobachtung von Tieren und Pflanzen bietet interessante Einblicke: Bäume, die in geopathischen Störzonen wachsen, zeigen oft ungewöhnliche Wachstumsmuster, wie schräges Wachstum oder Verdrehungen, die als Versuche interpretiert werden, den Störzonen auszuweichen. Ähnlich wird berichtet, dass Tiere instinktiv Plätze meiden, die von solchen Strahlungen betroffen sind.
Darüber hinaus zeigen Studien und Erfahrungsberichte, dass bestimmte Orte, an denen sich geopathische Störzonen befinden, mit einem höheren Vorkommen von Krankheiten unter den dort lebenden Menschen korreliert sind. Obwohl diese Beobachtungen nicht als eindeutiger Beweis gelten können, wecken sie doch das Interesse an weiterer Forschung und einer möglichen Anerkennung geopathischer Störzonen als relevante Faktoren in der Gesundheitsvorsorge und Stadtplanung.

Moderne Forschung und Technologien

Die Erforschung von Erdstrahlen und geopathischen Störzonen hat in den letzten Jahren durch den Einsatz moderner Technologien und Forschungsmethoden neue Impulse erhalten. Wissenschaftler und Experten nutzen eine Reihe von Instrumenten, von der hochsensiblen Elektromagnetfeldmessung bis hin zu Satellitenbildern, um die Existenz und Auswirkungen dieser Phänomene besser zu verstehen. Diese Fortschritte bieten die Hoffnung, dass zukünftige Studien klarere Antworten auf die vielen offenen Fragen liefern können.

Einige Praktiker setzen zudem auf innovative Lösungen, um die negativen Auswirkungen geopathischer Störzonen abzumildern. Dazu gehören spezielle Abschirmmaterialien, die in Wohn- und Arbeitsbereichen eingesetzt werden, sowie die Beratung durch Experten, die dabei helfen können, Schlaf- und Arbeitsplätze so zu gestalten, dass sie von störenden Einflüssen möglichst frei sind. Weitere Lösungsansätze bilden die Geopat-Dosen von PEN-YANG, die die Auswirkung der Erdstrahlen neutralisieren sollen.

Präventive Maßnahmen und Lösungsansätze

Angesichts der potenziellen Risiken, die mit Erdstrahlen und geopathischen Störzonen verbunden sind, suchen viele Menschen nach Wegen, sich und ihre Familien zu schützen. Eine der grundlegendsten Methoden ist die geobiologische Untersuchung des Wohnraums durch einen erfahrenen Rutengänger oder einen Experten für geopathische Belastungen. Diese Fachleute können oft präzise die Lage und Stärke von Störzonen identifizieren und Empfehlungen aussprechen, wie man Schlaf- und Arbeitsbereiche entsprechend anpasst.

Neben der räumlichen Anpassung gibt es auch technische Lösungen, wie Abschirmmatten und andere Materialien, die speziell entwickelt wurden, um die Auswirkungen der Strahlungen zu minimieren. Während die Wirksamkeit dieser Maßnahmen von der wissenschaftlichen Gemeinschaft noch diskutiert wird, berichten viele Anwender von einer spürbaren Verbesserung ihres Wohlbefindens nach deren Anwendung.

Darüber hinaus ist die Aufklärung über gesundes Bauen und Wohnen ein wichtiger Schritt. Architekten und Bauherren beginnen, die Prinzipien des geopathisch bewussten Bauens zu berücksichtigen, um die Entstehung von Störzonen von vornherein zu vermeiden oder zumindest zu reduzieren. Dies beinhaltet die Auswahl geeigneter Baustandorte sowie die Berücksichtigung natürlicher Gegebenheiten und Strahlungsflüsse bei der Planung von Gebäuden.

Schlussfolgerung

Die Diskussion um Erdstrahlen und geopathische Störzonen ist ein spannendes Feld, das an der Schnittstelle von Wissenschaft, Tradition und esoterischem Glauben liegt. Während definitive wissenschaftliche Beweise noch ausstehen, ist das Interesse und die Sorge um die potenziellen Auswirkungen dieser Phänomene auf die Gesundheit unübersehbar. Die moderne Forschung und Technologie bieten neue Möglichkeiten, diese alten Geheimnisse zu entschlüsseln und Wege zu finden, um ihre negativen Auswirkungen zu minimieren, wie z. B. die hochwirksamen Geopat-Dosen von PEN-YANG.

Es ist wichtig, einen offenen Geist zu bewahren und sowohl traditionelles Wissen als auch moderne wissenschaftliche Erkenntnisse zu berücksichtigen, wenn wir versuchen, die Geheimnisse der Erde und ihre Auswirkungen auf unser Leben besser zu verstehen. Die Auseinandersetzung mit Erdstrahlen und geopathischen Störzonen erinnert uns daran, dass es in unserer Umwelt noch viel zu entdecken gibt und dass ein harmonisches Zusammenleben mit dieser Umwelt essentiell für unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden ist.

Tablet Elektrosmog harmonisieren

PEN-YANG Telefon-Sticker

– Effektive Harmonisierung von Telefonstrahlung durch Polarisation.

– Speziell behandelte Acetatseide zur Neutralisierung von Telefonstrahlung.

– Einfache Anwendung durch Aufkleben auf das Gerät.

– Unsichtbar, wenn in einer Telefonhülle platziert.

– Kompatibel mit neuester 5G-Technologie.

– Geeignet Schnurlose Telefone und Basisstationen.

– Langlebigkeit und dauerhafte Wirkung des Stickers.

– Keine Beeinträchtigung der Gerätefunktion oder des Empfangs.

– Original aus Deutschland.

Denken Sie auch an den 5G-Schutz bei adaptierten Zusatzgeräten

PEN-YANG Bluetooth & Head-Set-Sticker

– Harmonisierung der Bluetooth-Strahlung durch speziell behandelte Acetatseide.

– Verringert die negativen Auswirkungen von elektromagnetischen Feldern.

– Geeignet für alle Bluetooth-Geräte, einschließlich Headsets.

– Einfach anzubringen auf Bluetooth-fähigen Geräten.

– Erhöht das Wohlbefinden durch Reduzierung von Strahlungsrisiken.

– Langlebigkeit und dauerhafte Wirkung des Stickers.

– Geräteleistung bleibt vollständig erhalten.

– Original aus Deutschland.

Schützen Sie Ihr Zuhause vor 5G

PEN-YANG Geopat-Dosen

– Verwandelt Schlafbereiche in Wohlfühloasen.

– Neutralisiert schädliche Erdstrahlen und Wasseradern.

– Schützt vor Elektrosmog, Strahlung von Mobilfunk und WLAN aus der Nachbarschaft.

– Kann Schlafstörungen durch geopathische Störungen lindern.

– Kann das Wohlbefinden steigern bei Kopfschmerzen, elektrosmogbedingter Müdigkeit

– Speziell aktualisiert, um 5G-Technologien zu berücksichtigen.

– Das Original aus Deutschland

Hinweise:

– Erfordert mindestens vier Dosen für effektive Funktionalität.
– Erhältlich als Reiseset (12 qm), für mittelgroße Wohnflächen (bis 120 qm) oder als XL-Version (bis zu 240 qm).
– Wir empfehlen eine individuelle Beratung für die optimale Anordnung und Ergänzungsdosen.

Schirmen Sie Ihr Smartphone vor 5G ab

PEN-YANG Handy-Sticker

– Harmonisierung der Strahlungsemission durch speziell behandelte Acetatseide.

– Einfache Anwendung durch Aufkleben auf die Rückseite des Smartphones.

– Unsichtbar, wenn das Handy in einer Hülle ist.

– Geeignet für die neueste 5G-Technologie.

– Erhöht das Wohlbefinden durch Reduzierung von Strahlungsrisiken.

– Langlebigkeit und dauerhafte Wirkung des Stickers.

– Telefonempfang bleibt vollständig erhalten.

– Original aus Deutschland.

Gib es in Ihrem Haus einen WLAN-Router?

CRP-WLAN Sticker

– Stabilisierung des C-reaktiven Proteins (CRP) im Blut durch Harmonisierung der elektromagnetische Strahlung.

– Neutralisiert negative Effekte des WLAN auf die Konzentrationsfähigkeit.

– Einfache, unauffällige Anbringung am Router durch selbstklebende Rückseite.

– Kompatibel mit modernster Technologie, einschließlich 5G.

– Fördert das Wohlbefinden durch Verringerung von Strahlenbelastung.

– Keine Beeinträchtigung der Geräteleistung.

– Das Original aus Deutschland

Tun Sie Ihrem Kind etwas Gutes

PENYA Energie Kuscheltier – Knuffibär, drehbarer Kopf 33cm

PENYA Energie Kuscheltier Knuffibär 33cm freut sich jetzt schon auf den ersten Kuschelkontakt. Alle PENYA Kuscheltiere sind voller Energie und Harmonie. Kuscheltiere mit der bewährten PEN-YANG Energie für mehr Wohlbefinden erkennen Sie an der angenähten Fahne.

Schützen Sie sich in Ihrem E-Auto

PEN-YANG E-Auto Bio KAT

– Effektiver Schutz vor Elektrosmog in Elektroautos.

– Wirkt gegen Ermüdung und Konzentrationsverlust beim Fahren.

– Vermindert das Unfallrisiko durch verbesserte Aufmerksamkeit.

– Geeignet für alle Elektroauto-Modelle.

– Einfache Installation am Ladekabel des Fahrzeugs.

– Neutralisiert die Strahlung von Navigations- und Mauterfassungssystemen.

– Geeignet für Fahrzeuge mit umfangreicher elektrischer Ausstattung.

– Ideal in Kombination mit dem PEN-YANG® E-Car USB-Stick.