Omega-3-Fettsäuren – Das Fett für ein gesundes Leben

Wenn Menschen das Wort „Fett“ hören, wird meist nur an das ungesunde Fett in Lebensmitteln gedacht, das zur Gewichtszunahme führt und viele weitere gesundheitsschädliche Folgen hat. Allerdings gibt es durchaus auch gesunde Fette, die unser Körper sogar dringend benötigt. Die Rede ist von Omega-3-Fettsäuren.

„Lass deine Nahrung deine Pharmakonutrition sein“

Zitat Dr. Paul Clayton
Pharmazeut und Ernährungswissenschaftler von Weltruf

 

Was sind Omega-3-Fettsäuren?

Bei Fettsäuren wird zwischen gesättigten und ungesättigten Fetten unterschieden. Ungesättigte Fette finden sich in Ölen. In der langen Kohlenstoffkette der ungesättigten Fettsäure, welche aus einem Anfang (Alpha) und einem Ende (Omega) besteht, befindet sich mindestens eine chemische Doppelbindung. Bei der Docosahexaensäure (DHA) und Eicosapentasäure (EPA) handelt es sich um mehrfach ungesättigte Fettsäuren. Das bedeutet, dass diese Säuren mehrere chemische Doppelbindungen haben – bei Omega-3-Fettsäuren befinden sich diese Doppelbindungen an der dritten Stelle vom Ende der Kohlenstoffkette aus gezählt. Bei Omega-6-Fettsäuren befinden sich diese an der sechsten Stelle.

Doch was genau sind Doppelbindungen? Doppelbindungen machen die Eigenschaft eines Fettes aus: Sie sorgen demnach dafür, dass ein Fett flüssig oder fest ist. Die Membranen unserer Zellen im Körper bestehen aus einer Fettdoppelschicht, d.h. wenn der Körper zu viele gesättigte Fettsäuren in die Membranen einbaut, werden diese steif und somit weniger beweglich. Auf diese Weise wird unser Stoffaustausch beeinflusst.

Warum sind Omega-3-Fettsäuren so wichtig für unsere Gesundheit?

Die Omega-3-Fettsäuren EPA und DHA sind nicht nur wichtig für unsere Gesundheit, sondern lebensnotwendig. Denn insbesondere die Docosahexaensäure (DHA) braucht das menschliche Gehirn für seine hervorragende Rechenarbeit. Ohne dieser Fettsäure besteht das Risiko, dass unser Gehirn lebenslang nicht seine vollständige Leistung erbringen kann und im Alter beträchtlich schrumpft, was zu Demenz führt. Zudem steigt die Wahrscheinlichkeit an ADHS, Depressionen oder anderen psychischen Leiden zu erkranken. Bei einem zu geringen Fettsäuregehalt können Schwangere sogar ihrem Ungeborenen schaden, da dies einen verschlechterten Gehirnaufbau des Kindes zur Folge haben kann.

Wie Sie sehen, setzen Sie mit einer unausgewogenen Fettversorgung Ihre Gesundheit aufs Spiel – sowohl das Denken als auch das Herz-Kreislaufsystem können darunter leiden. Für eine optimale geistige und körperliche Entwicklung sollten Sie daher unbedingt auf eine ausreichende Omega-3-Fettversorgung achten. Allein die Eicosapentasäure (EPA) wirkt sich entzündungshemmend auf Ihren Körper aus und verbessert die Fließeigenschaften Ihres Blutes.

Wie kann ich Omega-3-Fettsäuren zu mir nehmen?

Dass Omega-3-Fettsäuren wichtig für Ihre Gesundheit sind steht außer Frage. Jedoch stellt sich nun die Frage, worin diese gesunden Fette überhaupt enthalten sind und wie Sie eine ausgewogene Fettversorgung herstellen. Fakt ist, dass unser Körper diese wichtigen Fettsäuren leider nicht selbst bilden kann. Demnach müssen die Fette über Lebensmittel oder Nahrungsergänzungsmittel aufgenommen werden. In folgenden Nahrungsmitteln finden Sie die lebenswichtigen Omega-3-Fettsäuren:

  • Thunfisch, Wildlachs, Hering, Makrele, Forelle, Schellfisch, Sardinen, Krill
  • Rapsöl, Leinöl, Hanföl, Walnussöl, Perillaöl, Chiaöl
  • Rosenkohl, Spinat, Bohnen, Avocado
  • Chia-Samen, Leinsamen, Walnüsse, Mandeln
  • Soja

Doch bevor Sie sich vermehrt auf die oben genannten Nahrungsmittel stürzen, sollten Sie anhand einer Blutprobe von Ihrem Arzt Ihren Fettsäurestatus bestimmen lassen. Dabei wird die Balance zwischen Omega-6- und Omega-3-Fettsäuren gemessen. Oft befinden sich auch Personen, die sich bewusst ernähren, Veganer oder Vegetarier sind mit Ihrem Fettsäuregehalt nicht in der Balance.

Die perfekte Balance zwischen Omega-6- und Omega-3-Fettsäuren

Es ist gar nicht so einfach, die optimale Balance zwischen den beiden Fettsäuren herzustellen. Das norwegische Unternehmen Zinzino hat nach Dr. Paul Clayton ein einzigartiges Balance-Konzept entwickelt. Dieses besteht aus qualitativ hochwertigen Omega-3-Ölen, die aufgrund ihrer speziellen Herstellung einen verlängerten Oxidationsschutz von über 36 Stunden nach der Einnahme bieten und daher hervorragend verstoffwechselt werden können.

Die Omega-3-Öle von Zinzino bestehen aus folgenden Zutaten:

  • raffiniertem Fischöl, das aus kleinen Ozeanfischen wie Sardinen und Sardellen gewonnen wird,
  • extra-nativem Olivenöl aus spanischen Picual-Oliven, die einen sehr hohen Omega-9- und Antioxidatienten-Gehalt (Polyphenole) aufweisen,
  • Vitamin D3 aus Lanolin, das in Schafwolle enthalten ist und
  • natürlichen Tocopherolen, die aus GVO-freien, stark raffiniertem Sojaöl-Destillaten hergestellt werden.

Natürlich bietet Zinzino eine Reihe unterschiedlicher Öle mit verschiedensten Inhaltsstoffen und Wirkungen an. Finden Sie die für Sie passenden Öle für Ihre optimale Balance! Besuchen Sie dazu die Webseite von Zinzino.

Das Thema interessiert dich, du möchtest aber noch mehr Input? Kein Problem, dann besuch doch unseren wöchentlichen Web-Vortrag am Mittwoch um 19:30 Uhr. Dort wird Geschäftsführer Ulrich Schaptke ganzheitlich über das Thema Gesundheit & Omega3 referieren.

Haben Sie noch weitere Fragen?

Dann schreiben Sie uns gerne über das Kontaktformular.

Oder doch lieber telefonieren?

Nur einen klick entfernt!

Folge uns